Keime reduzieren

Vakuumtechnologie revolutionieren.
Keime reduzieren

Vakuumtechnologie revolutionieren.

Kooperationsprojekt „Entwicklung eines elektrohydraulischen Stoßwellengenerators mit einem sehr großen Energiefeld“

  • Beteiligte Netzwerkpartner
    STS Systemtechnik Electronic GmbH & KOMOS GmbH
  • Status
    Die Entwicklung hat begonnen und die Förderung ist bewilligt. Der Prototyp wird im 4. Quartal dieses Jahres den Netzwerkpartner für weitere Entwicklungstätigkeiten zu Verfügung stehen.
  • Inhalt
    In diesem Projekt wird eine elektrohydraulische Stoßquelle mit sehr großem Energiefeld für die industrielle Anwendung entwickelt. Diese Quelle kann in der Nahrungsmittelindustrie zur schnellen Keimreduktion oder zum Mürben von Frischfleisch eingesetzt werden und bildet die Basis für die weiteren Forschungsaktivitäten des Netzwerks.
    Aktuell sind nur medizinische Stoßquellen verfügbar. Bestehende medizinische elektrohydraulische Stoßquellen verfügen nur über sehr kleine Therapiefelder, die fokussiert und damit nicht homogen sind. Dementsprechend wird die Entwicklung einer elektrohydraulischen Stoßquelle mit einem sehr großen Energiefeld notwendig, um die elektrohydraulische Pulsation in der Lebensmittelindustrie anzuwenden. Die neu entwickelte Stoßquelle wird mit erheblich erhöhter Primärenergie signifikant vergrößerte Wirkflächen zur Verfügung stellen.

Kooperationsprojekt „Entwicklung einer intelligenten, stoßwellengeeigneten Verpackungsfolie für stückige Lebensmittel“

  • Beteiligte Netzwerkpartner
    D-K Kunststoff-Folien GmbH
    Hochschule Anhalt
    UBW UNIVERSAL-BESCHICHTUNG GMBH WOLFEN
  • Status
    Die Entwicklung hat begonnen und die Förderung ist bewilligt.
  • Inhalt
    Die Technologie der elektrohydraulischen Pulsation wird bei uns zu Keimreduzierung von Lebensmittel benutzt, wobei die Behandlung des Lebensmittels in einem Wasserbad erfolgt. Im Projekt wird durch die drei Kooperationspartner eine intelligente Verpackungsfolie entwickelt, die bei der Anwendung der elektrohydraulischen Pulsation geeignet ist, die Haltbarkeit von Lebensmittel mithilfe einer antibakteriellen Beschichtung verlängert und Aussagen über die Effizienz einer Stoßwellenanwendung (Dämpfungsverhalten) erzeugt. Eine Verpackungsfolie für Lebensmittel mit den technischen Eigenschaften ist ein völlig neues Produkt, da verfügbare Verpackungen nicht für den beschriebenen Einsatz geeignet sind. Diese Verpackungsfolie kann einerseits bei der elektrohydraulischen Pulsation genutzt werden und andererseits können die Entwicklungsergebnisse auch auf Standard-Verpackungsfolien übertragen werden.

Wie sieht unser weiteres Vorgehen aus?

Wir werden ständig weitere Verbesserungen der Technologie über geförderte FuE-Projekte entwickeln und erproben (aktuell sind 2 weitere Kooperationsprojekte beantragt). Beispielsweise werden wir zeitnah beginnen Wirkfelder zu entwickeln, die sich an die Form des Lebensmittels anpassen. Weiterhin ist die Überführung der Technologien in die industrielle Praxis sowie deren Vermarktung unser Gesamtziel.








                                                  
Impressum / Datenschutz