• Begrünte Gebäude stellen neue Anforderungen

    Bildquelle: Klaus-Uwe Pacyna / pixelio.de

  • Geeignete Substrate und Management der Bodenorganismen

    Bildquelle: M.Großmann_ / pixelio.de

  • Versiegelte Oberflächen erhöhen Risiken bei Starkregenfällen

    Bildquelle: Marc Boberach / pixelio.de

  • Photovoltaik und Begrünung bilden nicht unbedingt einen Widerspruch

    Bildquelle: Hans Udry / pixelio.de

Copyright 2020 - Joomla Template 3.4 - Custom text here

Das weitere Wachstum der Städte mit z.B. starker Zunahme des Verkehrs sowie der zu erwartenden Klimaveränderungen machen neue Lösungsansätze zur Erfüllung der gestiegenen Ansprüche an Lebens- und Umweltqualität dringend erforderlich. Ein wesentlicher Ansatz zur Lösung dieser Problemstellungen ist die Begrünung von unterschiedlichen Bauwerken.

Erster Focus des Entwicklungs- und Forschungsnetzwerkes „BauwerksBegrünung“ sind innovative Lösungen zu den vier Themen (Entwicklungslinien)

  • Spezialsubstrate, die für die besonderen Bedingungen der BauwerksBegrünung geeignet
  • sind,
  • Umweltfreundliche Begrünungssubstrate, die mittels Recyclings von Problemabfällen und Substitution von zur Neige gehenden Bestandteilen (statt Torf und Bimsstein) hergestellt werden,
  • Be- und Entwässerungslösungen und integrierte Systeme für BauwerksBegrünungs-Lösungen,
  • Mehrwertlösungen für BauwerksBegrünung durch intelligente Kombination mit gesteuertem Mikroklima und regenerativen Energiequellen.

Ziele der gegenwärtigen Netzwerkpartner sind:

  • gemeinsam komplexe und interdisziplinäre FuE-Projekte durchzuführen,
  • zielgerichtet weitere, fachkompetente Partner aus den beteiligten Ländern einzubinden,
  • die entwickelten Produkte/Verfahren/Dienstleistungen schnell am länderübergreifenden Markt umsatzwirksam werden zu lassen.

Die aktuellen Partner unseres internationalen Kooperationsnetzwerkes kommen aus den drei Ländern

at Österreich,

ch Schweiz,

d Deutschland.

Copyright 2020 GEMIFO GmbH - Design: XS Web Design - Bilder: Pixelio.de